Supermarkt-Drohnen leiten Verbraucher zu den besten Angeboten

veröffentlicht am von

Leider war dies nur ein Aprilscherz…

Der Einsatz von Drohnen ist DER Trend der nächsten Jahre sowohl für den stationären als auch den Online-Handel. Doch nicht nur zur Auslieferung bestellter Produkte lassen sich die Flubobjekte einsetzen, auch bei der Indoor-Navigation können sie gute Dienste leisten. Dies beweist das erste gemeinsame Produkt, das barcoo und Marktjagd nach ihrer im Januar angekündigten Fusion heute vorgestellt haben: Stationäre Händler können ab sofort ihre Kunden von Drohnen begleiten lassen und durch den Laden leiten.

So funktioniert die Drohnen-Navigation
Nutzer der Apps barcoo und Marktjagd werden am Eingang von den dort in Docks wartenden Drohnen erkannt. Sobald sich eine Drohne per Funk mit dem Smartphone verbunden hat, sendet der Kunde seinen Einkaufszettel oder die aus einem digitalen Prospekt ausgewählten Angebote an das Flugobjekt. Dieses errechnet den schnellsten und kürzesten Weg für den Einkauf und fliegt voraus. Da alle Drohnen im Laden auch untereinander kommunizieren, wissen diese, wann es Stau an der Fleischtheke gibt und leiten “ihre“ Kunden z.B. zunächst zur leeren Käsetheke und erst später zum Fleisch. Über das Handydisplay können Verbraucher die Geschwindigkeit der Drohne bestimmen. Gewählt werden kann zwischen Schlendern, Normal und Flott. Die letzte Einstellung ist insbesondere für Kunden relevant, die sonst dazu neigen, mehr einzukaufen, als sie geplant hatten. Dies ist ihnen bei dem Tempo der Drohne dann nicht mehr möglich.

Aprilscherz

Supermarkt-Drohne im Einsatz

Flugobjekte als Mittel zur Kundenbindung
Für Händler ist die Supermarkt-Drohne ein Mittel zur Kundenbindung. Die Drohnen lernen die Vorlieben von Stammkunden kennen und führen sie selbstständig etwa zum Schokoladenregal, wenn die Lieblingsschokolade im Angebot ist, oder sie weisen auf neue Produkte hin, die dem Kunden gefallen könnten. Benjamin Thym, Geschäftsführer von barcoo und Marktjagd, sagt: „Mit der neuen Supermarkt-Drohne sind wir unserem Ziel, der Digitalisierung des Einzelhandels und der persönlichen Kundenansprache, ein großes Stück näher gekommen.“

Portfolio Cleanup: Bye bye Wunderkauf

veröffentlicht am von

Frühjahrsputz bei barcoo: Im Zuge unserer geplanten Fusion mit Marktjagd, von der wir euch bereits im Januar berichtet haben, räumen wir unser Portfolio auf und schaffen Platz für neue Ideen. Die Frage, die uns umgetrieben hat: Wie schaffen wir es, noch schneller zu werden und mehr Zeit und Ressourcen für unsere Kernthemen zur Verfügung zu haben? Das geht nur, indem wir uns noch stärker fokussieren, um unser Ziel zu erreichen: Deutschlands führender Anbieter für standortbezogene Dienste und Mobile Marketing zu werden!

barcoo und Marktjagd im Fokus
Dieser Plan bietet uns viele neue Chancen, bringt jedoch einen Wermutstropfen mit sich. Schweren Herzens verabschieden wir uns ab sofort von unserer App Wunderkauf und konzentrieren uns auf unsere zentralen Produkte barcoo und Marktjagd. Gerade zwischen Marktjagd und Wunderkauf gibt es viele Gemeinsamkeiten wie etwa das Stöbern in digitalen Prospekten und Angeboten. Als bisherige Wunderkauf-Nutzer findet ihr in der Marktjagd-App nicht nur diese besonders beliebten Features, sondern ein noch vollständigeres Angebot an Prospekten und Deals von Geschäften in eurer Nähe.

Prospekte in der Marktjagd-App

Die Marktjagd-App zeigt Nutzern Prospekte und Angebote von Händlern in ihrer Nähe.

Noch individueller, noch personalisierter
Natürlich haben wir aus Wunderkauf viel gelernt und wollen diese Learnings in unsere anderen Apps einfließen lassen. Besonders wichtig ist es uns, auch in unseren anderen Diensten noch stärker auf Personalisierung und ein individuelles Nutzungserlebnis zu setzen. Es warten schon viele spannende Ideen auf euch!

Hier geht’s zum Download der Marktjagd-App

Wie die Faust aufs Auge: barcoo und Marktjagd fusionieren!

veröffentlicht am von

Das neue Jahr ist noch keine zwei Wochen alt, da haben sich schon aufregende Veränderungen bei barcoo ergeben! Die checkitmobile GmbH und die Marktjagd GmbH aus Dresden schließen sich zusammen. Im März 2016 werden beide Unternehmen in einer GmbH aufgehen. Unser Team wächst auf rund hundert Personen. Für uns bedeutet das viele tolle neue Kollegen und für Euch bedeutet es viele neue spannende Ideen! Gemeinsam erreichen wir monatlich rund 6 Millionen aktive Nutzer. Dadurch werden wir zum größten Anbieter für standortbezogene Dienste und Mobile Marketing in Deutschland!

barcoo und Marktjagd fusionieren

Passt wie die Faust aufs Auge, wie der Deckel auf den Topf, wie ein Puzzle-Teil ins andere!

Vorteile für Nutzer und Händler

Marktjagd veröffentlicht digitale Handelsprospekte auf der Marktjagd-App und dem Online-Portal. Die Apps der checkitmobile GmbH – barcoo und Wunderkauf – bieten unseren Nutzern Verbraucherinformationen und personalisierte Angebote. Diese Services werden wir zukünftig gemeinsam vermarkten. Nutzer und Händler profitieren davon, da sie nun alle Informationen und Angebote aus einer Quelle erhalten können.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Digitalisierung des lokalen Einzelhandels zu revolutionieren!

Top 10: Diesen Schoko-Weihnachtsmännern beißen wir am liebsten den Kopf ab

veröffentlicht am von

Wir haben die beliebtesten Schoko-Weihnachtsmänner ermittelt und eine Top Ten erstellt. Dafür wurden Bewertungen, Meinungen sowie Scans unserer Nutzer ausgewertet. Im Ranking liegen die großen Marken vor den No-Name-Produkten von Aldi und Lidl, die Spitze konnte der Schoko-Nikolaus von Ferrero Kinder erobern.

Marke schlägt No-Name

1. Kinder Schokolade Weihnachtsmann, Ferrero
2. Lindt Weihnachtsmann, Lindt & Sprüngli GmbH
3. Milka Alpenmilch Weihnachtsmann, Mondelez International
4. After Eight Weihnachtsmann, Nestlé Deutschland AG
5. Smarties Klapper Klaus, Nestlé Deutschland AG
6. Merci Weihnachtsmann, August Storck KG
7. Schokoweihnachtsmann von Aldi, Rübezahl Schokoladen GmbH
8. Friedel Weihnachtsmann, Rübezahl Schokoladen GmbH
9. Favorina Weihnachtsmann Vollmilchschokolade von Lidl, Wergona
10. Niederegger Marzipan Weihnachtsmann, J.G.Niederegger

 

Weihnachtsmänner

Foto: barcoo

Die Nutzer haben entschieden

Durch ihre Kommentare und Bewertungen nach dem Scan des Strichcodes mit dem Smartphone entschieden unsere Nutzer über die Beliebtheit der Weihnachtsmänner und sahen die bekannten Marken ganz vorn.

Die Deutschen shoppen schnell, günstig und mit Einkaufszettel!

veröffentlicht am von

Wie sehen durchschnittliche Supermarkt-Shopper aus, was kaufen sie ein? Für unsere App Wunderkauf haben wir fünf verschiedene Personas vom Berliner Institut für Innovationsforschung (Bifi) entwickeln lassen. Im Zuge der “Persona-Geburt” haben wir interessante Erkenntnisse über das Einkaufsverhalten der Deutschen erhalten.

Schnell und günstig soll es sein

Für 83 % gehört die traditionelle Einkaufsliste im Supermarkt mit dazu. Mehr als die Hälfte (54 %) sucht sich einen Supermarkt aus, in dem es besonders schnell geht. Entscheidend für die Wahl des Discounters oder Supermarktes ist außerdem der Preis der Produkte. Letztlich entscheidet ebenfalls die Nähe des Marktes, ob Konsumenten dort einkaufen oder nicht.

Häufigkeit Einkaufslistennutzung

83 Prozent gehen vorbereitet mit einer Liste in den Supermarkt.

 

Keine Lieblingsaktivität

98 % der Befragten gehen mindestens einmal in der Woche einkaufen. Diese wöchentliche Routine gehört jedoch nicht zu den Lieblingsaktivitäten der Deutschen. Nur 11 % gaben an, gern einkaufen zu gehen.

 

Alle Erkenntnisse der Studie findest Du hier: Wunderkauf_BIFI_Studienbericht_Einkaufsverhalten_Deutsche

Weitere Informationen zu Wunderkauf gibt es unter www.wunderkauf.com.

 

Wunderkauf goes Apple Watch!

veröffentlicht am von

Du bist auf dem Weg in den Supermarkt? Unsere App Wunderkauf schickt Dir die Top-3-Angebote Deiner Lieblingsprodukte, noch bevor Du den Laden erreichst – direkt auf Deine Apple Watch! Möglich wird das durch Geo-Pushes. Jedes Mal, wenn Du Dich in der Nähe Deines Lieblingssupermarktes aufhältst, schickt Dir Wunderkauf die Produkte direkt aufs Handgelenk. Außerdem gibt es noch die Location der nächsten Filiale als Karte.

Wunderkauf auf Apple Watch

Mit einem Klick kannst Du Dir auch die restlichen Angebote Deiner Lieblingsshops anzuschauen! So verpasst Du nie wieder ein Schnäppchen!

Nach den Releases für iPhone und Android war es für uns ein logischer Schritt, Wunderkauf auch auf der Apple Watch anzubieten. Beim Shoppen musst Du schließlich die Hände frei haben!

25 Jahre nach der Einheit: Diese Ostprodukte sind beliebter als ihre Westkonkurrenz!

veröffentlicht am von

25 Jahre Deutsche Einheit – ein tolles Jubiläum! Wir von barcoo nutzen die Gelegenheit, um zu schauen, welche Ostprodukte auch 25 Jahre nach der Wende noch ganz hoch im Kurs stehen. Dazu haben wir die Bewertungen, Meinungen und Scans der barcoonauten ausgewertet. Zudem haben wir die Ostprodukte mit ihren Konkurrenzprodukten aus dem Westen verglichen und einige Überraschungen erlebt.

In 11 von 16 Fällen waren die Ostprodukte beliebter als ihre Westpendants. Coca-Cola, Nutella und Co. hatten überraschenderweise das Nachsehen!

 

Vita Cola Original (O) schlägt Coca-Cola (W)

Ost vor West_ Vita Cola Original - Coca-Cola

Nudossi Nuss-Nougat-Creme (O) ist beliebter als Nutella (W)

Ost vor West_ Nudossi Nuss-Nougat-Creme - Nutella

Rotkäppchen Sekt Halbtrocken (O) liegt vor Mumm Dry Sekt (W)

Ost vor West_ Rotk+ñppchen Sekt Halbtrocken - Mumm Dry Sekt

Dallmayr Prodomo (W) siegt gegen Rondo Melange Kaffee (O)

West vor Ost_ Dallmayr Prodomo - Rondo Melange Kaffee

Bautz’ner Senf mittelscharf (O) schlägt Kühne Senf mittelscharf (W)

Ost vor West_ Bautz'ner Senf mittelscharf - K++hne Senf mittelscharf

Fairy Handspülmittel Original (W) ist beliebter als Fit Spülmittel Original (O)

West vor Ost_ Fairy Handsp++lmittel Original - Fit Sp++lmittel Original

Werder Premium Tomaten Ketchup (O) liegt vor Heinz Tomaten Ketchup (W)

Ost vor West_ Werder Premium Tomaten Ketchup - Heinz Tomato Ketchup

Nivea Creme (W) siegt gegen Florena Creme (O)

West vor Ost_ Nivea Creme - Florena Creme

Strothmann Weizenkorn (W) ist beliebter als Echter Nordhäuser Doppelkorn (O)

West vor Ost_ Strothmann Weizenkorn - Echter Nordh+ñuser Doppelkorn

Zetti Bambina (O) schlägt Milka Alpenmilch (W)

Ost vor West_ Zetti Bambina - Milka Alpenmilch

Filinchen Knusperbrot (O) liegt vor Leicht & Cross Knusperbrot (W)

Ost vor West_ Filinchen Knusperbrot - Leicht & Cross Knusperbrot

Fruchtzwerge (W) hängen Leckermäulchen Milchquark (O) ab

West vor Ost_ Fruchtzwerge - Leckerm+ñulchen Milchquark

Dr. Quendt Russisch Brot (O) siegt gegen Bahlsen ABC Russisch Brot (W)

Ost vor West_ Dr. Quendt Russisch Brot - Bahlsen ABC Russisch Brot

Mühlhäuser Thüringer Pflaumenmus (O) ist beliebter als Schwartau Pflaumenmus (W)

Ost vor West_ M++hlh+ñuser Th++ringer Pflaumenmus - Schwartau Pflaumenmus

Radeberger Pilsener (O) schlägt Krombacher Pils (W)

Ost vor West_ Radeberger Pilsener - Krombacher Pils

Grabower Küsse (O) liegen vor Super Dickmann´s (W)

Ost vor West_ Grabower K++sse - Super Dickmann-¦s

 

Bilder: © barcoo

Unbedingt anschauen – Unser neues Wunderkauf-Video!

veröffentlicht am von

Wunderkauf, die App aus dem Hause barcoo, hilft Verbrauchern, beim Einkaufen zu sparen – ganz ohne nervige Prospekte! Wie das genau funktioniert, zeigt Dir und allen anderen Interessierten jetzt unser neuer Wunderkauf-Spot. Am besten schaust Du ihn Dir gleich einmal an!

Wunderkauf ist für iOS und Android erhältlich.

Halbmarathon im Supermarkt – Die spannendsten Fakten rund um den Supermarkteinkauf

veröffentlicht am von
Die App Wunderkauf aus dem Hause barcoo findet für Dich die besten Angebote in Deinem Supermarkt. Jetzt hat Wunderkauf für Dich die spannendsten Fakten rund um den Supermarkteinkauf zusammengetragen. Wir waren selbst ganz schön erstaunt, was dabei herausgekommen ist. Wusstest Du, dass Du beispielsweise jedes Jahr einen Halbmarathon im Supermarkt zurücklegst? Diese und weitere atemberaubende Fakten erfährst Du in unserer Infografik!


Doppelsieg für barcoo bei den Best of Mobile Awards: Benjamin Thym ist Mobilista des Jahres und Wunderkauf gewinnt in der Kategorie Commerce

veröffentlicht am von
Gleich zwei Preise der Best of Mobile Awards gingen gestern Abend an barcoo. Unser Geschäftsführer und barcoo-Gründer Benjamin Thym ist laut der 21-köpfigen Fachjury Mobilista des Jahres, weil er mit seinen Ideen immer ganz weit vorn ist und diese auch umsetzt, egal was die Branche macht. Der Sieg für Wunderkauf hat das auch gleich bestätigt. Die App aus dem Hause barcoo wurde für ihre Nutzerfreundlichkeit gelobt und dafür, dass sie mit der Individualisierung von Supermarktangeboten den Nutzer in den Mittelpunkt stellt und diesem effektiv beim Sparen hilft.
Wir sind mächtig stolz!

Best of Mobile Awards

5 Thesen für die digitale Zukunft im lokalen Einzelhandel

Aber darauf ruhen wir uns nicht aus, wir arbeiten täglich an der digitalen Zukunft für Handel und Verbraucher. Wie die aussieht, beschreibt Benjamin Thym in diesen fünf Thesen zur digitalen Zukunft im lokalen Einzelhandel:

1. Online-Händler werden lokale Geschäfte eröffnen.

Lokaler Einzelhandel wird auch weiterhin eine große Rolle spielen, weshalb reine Online-Händler dazu übergehen werden, auch lokale Geschäfte zu eröffnen.

2. Das Offline-Verhalten der Konsumenten bestimmt das digitale Marketing.

Durch neue Technologien, wie Beacons, wird es möglich, das Verhalten im lokalen Einzelhandel zu verstehen. Dadurch können Rückschlüsse zu den Interessen und Präferenzen der Konsumenten gezogen werden, die dann wiederum das digitale Marketing beeinflussen.

3. Personalisiertes Pricing wird Realität.

Je nach persönlicher Kaufbereitschaft erhalten Verbraucher personalisierte Coupons, die sie zum Kauf bewegen sollen.

4. “Tante-Emma” erlebt ein Revival.

Die Digitalisierung des Shoppings auf allen Ebenen bewirkt, dass individuelles Konsumverhalten gläsern wird. Dem Kunden wird das jedoch zugutekommen, indem er eine digitale, individuelle Kaufberatung im “Tante-Emma”-Stil erhält.

5. Showrooming wird messbar und dadurch monetarisierbar.

Der Erfolg von Warenhäusern wird sich nicht mehr nur anhand der Umsätze bemessen, sondern zusätzlich anhand des Einflusses auf das Online-Kaufverhalten.