Auf diese 6 Kondom-Fehler verzichten wir in Zukunft!

1454434260 frau kondome mund hand high
von Wencke
19.05.2016

Kondome schützen vor Schwangerschaften sowie sexuell übertragbaren Krankheiten und sind dabei sicher. Die größten Fehler bei der Handhabung sind mittlerweile auch bekannt. Doch immer noch gibt es viele Menschen, die sich nicht an gewisse Dinge halten und so riskieren, dass das Kondom seine Wirkung verfehlt.

1. Scharfe Gegenstände

Öffne die Kondompackung nicht mit den Fingernägeln, einer Schere oder anderen spitzen oder scharfen Gegenständen. Die Zähne haben auch nichts an der Packung zu suchen! Dadurch kannst Du das Kondom beschädigen.

Wenn Du die Packung einfach nicht öffnen kannst, nimm lieber eine neue, um auf Nummer sicher zu gehen.

Sicher ist sicher Foto: © barcoo

2. Kondome brauchen Feuchtigkeit

In der Packung liegen Kondome auch in einem Anteil von Flüssigkeit, damit sie nicht durch Austrocknung brüchig werden. Das Gleiche gilt ebenfalls bei der Benutzung. Ist die Frau beim Geschlechtsverkehr nicht feucht genug, muss mit einem Gleitgel nachgeholfen werden, damit das Kondom nicht reißt.

Doch Vorsicht: Gleitgele dürfen bei gleichzeitiger Verwendung eines Kondoms nur auf Wasserbasis sein, da Öle und Fette, wie in Vaseline enthalten, das Gummi porös machen.

3. Viel hilft nicht viel

Verwende niemals zwei Kondome übereinander. Damit verdoppelst Du nicht etwa den Schutz, sondern riskierst, dass die Kondome durch die gegenseitige Reibung reißen. Bei der richtigen Anwendung ist ein Kondom völlig ausreichend.

Kondomautomat Quelle: Giphy

4. Kein zweiter Versuch

Wenn Du das Kondom zunächst falsch herum aufgesetzt hast, dann drehe es anschließend nicht um und verwende es weiter, sondern nimm ein neues. Denn an der Innenseite können sich nun bereits Spermien vom sogenannten Lusttropfen befinden. Diese reichen völlig aus, um eine Schwangerschaft zu verursachen.

Überrascht Quelle: Reaction Gifs

5. Kondom von Anfang an

Eben dieser Lusttropfen ist, neben dem Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, ein Grund dafür, dass Du das Kondom vom ersten Moment des Geschlechtsverkehrs an verwenden solltest und nicht erst, wenn es auf den Höhepunkt zugeht.

Paar im Bett Foto: “Happy Feet” von ANG SHERPA, CC BY 2.0

6. Das Kondom muss sitzen

Nimm Dir Zeit, herauszufinden, welche Größe für Dich geeignet ist und am besten sitzt. Das Kondom muss eng sitzen, lang genug sein und an der Spitze ein wenig Platz haben. Doch nur dort darf Luft sein. An allen andere Stellen können Luftblasen dafür sorgen, dass das Kondom während des Geschlechtsverkehrs platzt. Um nicht in letzter Sekunde die Wirksamkeit zu riskieren, solltest Du es nach dem Samenerguss unbedingt festhalten, damit es nicht herunterrutscht.

Banane Quelle: Giphy

Das könnte Dich auch interessieren

Quellen

Gib Aids keine Chance (4.2014)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel