Aus diesem Grund stöhnen wir wirklich beim Sex!

1466504351 leidenschaft paar high
von Sarah
22.06.2016

Forscher haben tatsächlich eine Studie durchgeführt, um herauszufinden, warum Frauen beim Sex stöhnen. Das Ergebnis ist für uns vielleicht gar nicht so überraschend, Männer dürfte es allerdings erstaunen.

Die Studie

In der Studie wurden 71 heterosexuelle Frauen, die sexuell aktiv sind, zu ihrem Liebesleben befragt. Im Durchschnitt waren die Frauen 22 Jahre alt. Durch Befragungen wollten die Forscher herausfinden, welche Verbindung es zwischen dem Stöhnen und dem Orgasmus einer Frau gibt und warum sie überhaupt stöhnt. Ist es ein Reflex oder ist es gewollt?

Frauen stöhnen selten während ihres Orgasmus

enter image description here Foto: “love_couple_tenderness_54570_1920x1200” von Peter Pham, CC BY 2.0

Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass Frauen am häufigsten zum Orgasmus kommen, wenn sie masturbieren. Auch durch das Vorspiel mit ihrem Partner oder bei oralem Sex erreichen sie meist den Höhepunkt. Dabei stöhnen sie allerdings nicht unbedingt. Frauen stöhnen eher, wenn der Mann seinem Orgasmus nahe ist. Das legt nahe, dass Frauen Stöhnen gezielt einsetzen und zwar nicht, um ihre eigene Lust auszudrücken, sondern um ihren Partner beim Höhepunkt zu unterstützen.

Mögliche Erklärungen

In einer anderen Studie kam heraus, dass Frauen und Männer den idealen Sex mit ihrem Partner nicht an den tatsächlichen sexuellen Vorstellungen und Wünschen beurteilen, sondern an ihren eigenen sexuellen Stereotypen. Das heißt, sie haben eine vorgefertigte Vorstellung vom idealen Sex in ihrem Kopf, die nicht unbedingt etwas mit den realen Wünschen ihres Partners zu tun hat. Das könnte bedeuten, dass auch Stöhnen ein Teil dieser Vorstellung vom idealen Sex ist. Zumindest deutet es darauf hin, dass Frauen davon ausgehen, ihrem Partner mit dem Stöhnen eine Freude zu bereiten.

Empfohlene Artikel

Quellen

ResearchGate (6.2016), YourTango (6.2016)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel