Diese natürlichen Hausmittel helfen gegen Kopfschmerzen

1405686132 kopfschmerzen 800x450 high
Photo von Marion
17.07.2014

Bei Kopfschmerzen musst Du nicht gleich zur Schmerztablette greifen. Wir zeigen Dir sieben Hausmittel, die genauso gut wirken. Sie schaffen akute Linderung bei Schmerzen und sind dabei sanft und natürlich.

Akute Hilfe gegen Kopfschmerzen

Wir alle kennen es, auf der Arbeit oder Zuhause, an einem stressigen Tag – plötzlich fängt der Kopf an zu pochen und zu drücken. Kopfschmerzen sind eine wahre Volkskrankheit und ihr Hauptauslöser ist Stress. Langfristig kannst Du Kopfschmerzen durch richtige Ernährung, Sport und gezielte Entspannungstechniken entgegenwirken. Aber was tun, wenn die Kopfschmerzen einmal da sind? Lass den Medizinschrank zu und greife lieber zu einem dieser sieben natürlichen Mittel gegen Kopfschmerzen!

1. Wasser trinken

Wasser in Glas gießen

Neben Stress ist Dehydrierung häufig die Ursache von Kopfschmerzen. Aber auch wenn Deine Kopfschmerzen nicht durch mangelnde Flüssigkeitszufuhr ausgelöst werden, hilft ein Glas Wasser gegen den Schmerz. Das ist in wissenschaftlichen Studien belegt worden. Kaffee und zuckrige Getränke sind hingegen nicht als Schmerzkiller geeignet. Alkohol ist erst recht tabu, da er Deinen Körper noch mehr entwässert. Um Kopfschmerzen vorzubeugen, solltest Du darauf achten, regelmäßig genug Wasser zu trinken.

2. Fenster auf!

Ein Spaziergang oder eine andere sanfte Bewegung, wie Yoga, an der frischen Luft wirkt wahre Wunder gegen Kopfschmerzen, da durch die Bewegung Sauerstoff ins Gehirn transportiert wird, der die Schmerzen mindert. Wenn ein Spaziergang nicht drin ist, hilft es auch oft schon, das Fenster zu öffnen. Langfristig kannst Du Kopfschmerzen vorbeugen, indem Du regelmäßig Sport an der frischen Luft treibst.

3. Etwas Kaltes…

Wenn der Kopf hämmert, hilft einigen Leuten Kühlung, bei anderen wirkt Wärme besser gegen den Schmerz. Das hat vermutlich damit zu tun, dass einige Arten des Kopfschmerzes durch erweiterte Blutgefäße verursacht werden, die auf die Nerven drücken. Hier hilft Kühlung, z.B. durch einen Beutel Eis oder gefrorene Erbsen, Tigerbalsam oder Minzöl. Letztere dürfen aber nicht mit den Schleimhäuten in Berührung kommen.

…oder etwas Warmes

Andere Kopfschmerzen werden hingegen durch Spannungen verursacht, die am besten durch etwas Warmes gelöst werden. Hier kann ein Kirschkernkissen oder eine warme Kompresse helfen. Dazu tauchst Du ein Handtuch in warmes Wasser, wringst es aus und legst es Dir auf den Kopf. Da wir in der Regel nicht wissen können, ob unsere Kopfschmerzen durch erweiterte Blutgefäße oder Spannungen verursacht werden, musst Du leider durch Probieren herausfinden, was bei Dir am besten hilft.

4. Mandeln

Herz aus Mandeln

Mandeln können helfen, Kopfschmerzen zu lindern. Sie enthalten Salicin. Der Stoff hat die gleiche Wirkung wie Acetylsalicylsäure, der Wirkstoff in Aspirin und anderen Schmerzmitteln. Iss einfach ein bis zwei Handvoll Mandeln, wenn Du spürst, dass Du Kopfschmerzen bekommst. Wenn Du aber unter Migräne leidest, solltest Du auf Mandeln lieber verzichten, da sie bei manchen Betroffenen eher Schmerzen auslösen, statt sie zu lindern.

5. Apfelessig

Apfelessig kann wahre Wunder gegen Kopfschmerzen wirken, besonders wenn Du damit inhalierst. So geht’s:

  • Mische 50 ml Apfelessig mit 600 ml heißem Wasser in einer Schüssel.
  • Lege Dir ein Handtuch über den Kopf und beuge Dich über die Schüssel. Nicht so nah, dass der heiße Dampf schmerzt, aber nah genug, dass Du ihn gut einatmen kannst.
  • Inhaliere fünf bis zehn Minuten.
  • Trockne danach Dein Gesicht mit dem Handtuch und trinke noch ein erfrischendes Glas kaltes Wasser.

6. Rosmarin-Bad

Ein warmes Bad hilft Dir zu entspannen und ein Rosmarin-Badezusatz fördert die Durchblutung. Beides zusammen kann Kopfschmerzen lindern.

7. Ingwertee

Ingwer Knolle

Ingwertee soll ähnlich wie Aspirin Prostaglandine hemmen, die Schmerzen verursachen. Den Tee kannst Du Dir einfach und schnell selber zubereiten:

  • Schäle die Ingwerknolle und schneide etwa fünf bis sechs Scheiben ab.
  • Bringe ein bis zwei Tassen Wasser in einem Topf zum Kochen und gib die Ingwerscheiben hinein.
  • Lasse das Ganze bei geringer Hitze etwa zehn Minuten ziehen.
  • Nun kannst Du die Scheiben aus dem Tee nehmen, musst Du aber nicht.
  • Gib je nach Geschmack noch etwas Honig oder Zitrone hinzu.

Was sagst Du?

Kennst Du weitere natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen? Teile sie mit der barcoommunity in den Kommentaren.

Das interessiert Dich auch

Quellen

Food Matters (7.2014), Focus Online (12.2013), RP Online (7.2014), Onmeda.de (7.2014)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel