5 Dinge, die ab sofort nicht mehr schwer zu reinigen sind!

1447772157 dinge reinigen collage high
Foto: “Zaterdag” von Thomas van de Weerd, CC BY 2.0, “Blaubeere” von barcoo / Penny, “Gummidichtung Waschmaschine” von Clean and Scentsible
140603 victoria googleplus 600x600 von Victoria
20.11.2015

In unserer Umgebung gibt es einige Dinge, die viel zu selten den Scheuerschwamm zu sehen bekommen. Aufgepasst, so reinigst Du Backofen, Kuscheltiere, Waschmaschine, Autositze und Teppiche – schnell und einfach, versprochen.

1. Gummidichtung der Waschmaschine

Hast Du Dir die Dichtung Deiner Waschmaschine schon einmal genauer angeschaut? Achtung, Dich wird höchstwahrscheinlich ein dunkles Etwas in Form von Schimmel erwarten. Das feuchte Milieu ist ein optimaler Nährboden für Schimmel, den Du jedoch einfach entfernen kannst. Mit Geschirrspülmittel und einem Schwamm kannst Du in den meisten Fällen den Dreck in der Gummidichtung beseitigen. Trockne den Dichtungsring danach ordentlich. Wenn das nicht hilft, kannst Du in letzter Instanz mit Chlorreiniger vorrücken. So entfernst Du ganz einfach den Schimmel!

Tipp: Trockne vorbeugend nach jeder Wäsche die Dichtungsringe und lasse die Maschine ordentlich auslüften.

waschmaschinendichtung Dieser Anblick gehört dann der Vergangenheit an. / Foto: Clean and Scentsible

2. Kuscheltiere

Die flauschigen Begleiter von Kindern sind nicht nur im Bett dabei, sondern landen manchmal auch auf der dreckigen Straße oder im Matsch. Daher ist es gut, sie gelegentlich zu reinigen. Die meisten Kuscheltiere der “neueren Generation” können im Handspülprogramm (oder Wollwaschgang) und Wäschenetz in der Waschmaschine gereinigt werden. Ein Blick aufs Etikett hilft. Auf keinen Fall sollten sie im Trockner getrocknet werden.

Das kannst Du noch tun:

  • Vorsichtig mit der niedrigsten Staubsaugerstufe absaugen.
  • Warmes Vollbad im Waschbecken mit ein wenig Shampoo oder Feinwaschmittel.
  • Bei älteren Teddys: mit einer weichen Bürste ausbürsten und einem feuchten Mikrofasertuch abreiben.

kuscheltiere penny Foto: barcoo / Kuscheltiere von Penny

Tipp: Bei der Treueaktion von Penny gibt es supersüße Kuscheltiere in Form von Obst und Gemüse!

3. Backofen

Statt mit teuren chemischen Reinigern die Umwelt zu verschmutzen, nehmen wir lieber Wasserdampf oder Backpulver für die Backofenreinigung. Gib eine Schüssel Wasser vermischt mit Zitronensaft bei 100 °C in den Ofen und warte, bis das Wasser verdampft ist. Danach löst sich der verkrustete Schmutz viel einfacher.

Hartnäckigen Dreck kannst Du mit einer Paste aus Wasser und Backpulver beseitigen. Diese gibst Du auf die Flecken und lässt sie über Nacht einwirken. Danach entfernst Du das Gemisch mit einem feuchten Lappen.

backofen frau gluecklich Ofen sauber? Check! / Foto: “(120/365) a lil somethin’ somethin’ in the oven” von Britt-knee, CC BY-ND 2.0

4. Autositze

Rasierschaum ist nicht nur für die Entfernung von Bart- oder Beinhaaren gut, auch bei der Autoreinigung hilft er Dir. Arbeite etwas Rasierschaum mit einer Bürste in den Fleck ein und entferne ihn nach ungefähr zehn Minuten mit einem Frotteetuch. Lasse nach der Reinigung die Türen oder die Fenster für eine Weile offen, damit die feuchten Sitze gut trocknen. Am besten reinigst Du Dein Auto daher im Sommer.

autositze Foto: “Subaru Legacy TS (8)” von Aidan, CC BY 2.0

5. Teppichflecken

Teppiche sehen nicht nur gemütlich aus, sie halten besonders in Wohnungen mit Dielenboden die Kälte von unten ab. Flecken auf Deinem Teppich kannst Du gut mit Essig, Backpulver, Wasser und einer alten Zahnbürste entfernen. Streue etwas Backpulver auf den Fleck und bürste es leicht ein. Gib dann etwas Essig auf die Stelle, es beginnt zu schäumen und Du schrubbst noch etwas nach. Entferne dann mit einem Lappen das Backpulver-Essig-Gemisch.

teppich backpulver fleck Foto: “Watching the Progress of Baking Soda removing Urine Stains” von Teresa Trimm, CC BY-SA 2.0

– präsentiert von tcc –

Das könnte Dich auch interessieren

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel