14 erstaunliche Anwendungen von Teebaumöl!

1441113697 teebaumoel bearbeitet high
Photo von Luisa
09.09.2015

Du brauchst nur eine Arznei in Deiner Hausapotheke: Teebaumöl. Das australische Wunderöl mit seinem gewöhnungsbedürftigen Geruch kann bei so gut wie jedem Wehwehchen helfen! Es tötet Bakterien sowie Pilze und hat damit eine antiseptische Wirkung.

1. Hilft gegen unreine Haut

Du hast leichte bis mittlere Akne? Gib drei Tropfen Teebaumöl in eine kleine Schüssel lauwarmes Wasser und wasche Dein Gesicht damit. Das Teebaumöl wirkt desinfizierend und Dein Hautbild verbessert sich. Bei hartnäckigen oder einzelnen Pickeln kannst Du etwas Teebaumöl auf ein Wattepad träufeln und die betroffenen Stellen abtupfen. Spare unbedingt die Augenpartie beim Auftragen aus.

Tipp: Du kannst auch ein paar Tropfen von dem Teebaumöl unter Deine Gesichtscreme heben.

2. Perfektes Konservierungsmittel

Du stellst Lippenbalsam oder Körperbutter selbst her? Dann füge ein paar Tropfen Teebaumöl hinzu. Das Öl wirkt antibakteriell und Du benötigst keine weiteren Konservierungsstoffe.

3. Hilft bei Herpes

Linderung bei HerpesQuelle: Giphy

Ein paar Tropfen Teebaumöl im Lippenbalsam hilft übrigens auch bei Herpes. Das Öl kann zwar die Bläschen nicht verhindern, jedoch kann es die Schmerzen reduzieren. Kein Lippenbalsam zur Hand? Du kannst das Teebaumöl mit Wasser verdünnen und dann mit einem Wattepad auf die betroffene Stelle auftragen.

4. Entspannungsbad

EntspannungsbadQuelle: Giphy

Gib zehn Tropfen Teebaumöl in die volle Badewanne. Leg Dich anschließend etwa 20 Minuten in das warme Wasser und entspann Dich. Danach bist Du wieder fit und ausgeglichen. Das Bad mit Teebaumöl hilft übrigens auch bei Muskelkater.

5. Bye-bye Schuppen

Gib ein paar Tropfen Teebaumöl ins Shampoo und die Schuppen verschwinden: Das Öl regt die Durchblutung der Kopfhaut an und tötet die Pilze darauf ab, die in den meisten Fällen Ursache der Schuppen sind. Zusätzlich reguliert das Teebaumöl die Talgproduktion und hilft, fettiges Haar zu beseitigen.

6. Hornhaut war gestern

rot lackierte fuesse Foto: “my feet!” von Amy the Nurse, CC BY-ND 2.0

Die Fußsohlen haben unschöne Hornhaut? Dann kannst Du ein Fußbad nehmen und einige Tropfen Teebaumöl dazugeben. Es weicht die Hornhaut auf und bekämpft zudem Pilze und Bakterien, die sich an Deinen Füßen befinden können.

Tipp: Ein paar Tropfen in die Handcreme geben und Deine Hände werden weicher.

7. Hilft bei Kopfschmerzen

Kopfschmerzen lindern Quelle: Giphy

Mische ein paar Tropfen Teebaumöl mit einer Hautcreme und trage sie anschließend auf Schläfen, Stirn und hinter Deinen Ohren auf. Lege Dich hin und versuche zu entspannen. Die Kopfschmerzen verschwinden nach einiger Zeit, ohne dass Du Tabletten schlucken musst. Teebaumöl ist besonders empfehlenswert für Schwangere.

8. Wirkt gegen Schweiß

hilft beim Schwitzen Quelle: Giphy

Wenn Du zu starkem Schwitzen neigst, kannst Du Dich vor dem Schlafengehen mit einer neutralen Seife waschen und die Körperstellen, an denen Du besonders schwitzt, mit verdünntem Teebaumöl einreiben. Dadurch werden die Schweißbakterien zersetzt und es gibt keine unangenehme Geruchsbildung.

9. Nach dem Rasieren

Bart rasieren Quelle: Giphy

Eingewachsene Haare sind oftmals nach dem Rasieren, vor allem bei der Intimrasur, ein lästiges Übel. Teebaumöl kann Dir helfen. Verdünne ein paar Tropfen Teebaumöl mit etwas Wasser und trage die Tinktur mit einem Wattepad auf die frischrasierten Stellen wie Gesicht oder Beine auf. Durch seine antibakterielle Wirkung werden die Poren von Verstopfungen befreit. Passe jedoch auf, dass das Teebaumöl nicht mit Schleimhäuten in Kontakt kommt.

Tipp: Du kannst auch einige Tropfen Teebaumöl in Deine Body-Lotion geben.

10. Teebaumöl als Hygienemittel

Mit Teebaumöl putzenQuelle: Giphy

Das australische Wunderöl kann Dir auch im Haushalt helfen. Gib 20 Tropfen in die Waschmaschine: Unterwäsche, Babykleidung und Co. werden tiefenrein und bakterienfrei. Du kannst auch ein paar Tropfen Teebaumöl in das Putzwasser geben und so Schimmel vorbeugen.

11. Beseitigt schlechten Atem

Mundgeruch beseitigenQuelle: Giphy

Nimm ein Glas mit Wasser und gib ein bis zwei Tropfen Teebaumöl dazu. Nun nimmst Du einen Schluck Wasser und gurgelst kräftig. Anschließend spuckst Du das Mundwasser wieder aus, schlucke es nicht herunter. Das Teebaumöl beseitigt die Bakterien im Mund und Du bekommst wieder einen frischen Atem.

12. Erste Hilfe bei Sonnenbrand

Sonnenbrand lindernQuelle: Giphy

Vermenge ein paar Tropfen Teebaumöl mit Kokosöl und trage die Mixtur auf Deinem Sonnenbrand auf. Das lindert die Schmerzen und versorgt Deine Haut mit Feuchtigkeit. Du kannst noch viel mehr mit Kokosöl machen. Was das ist, verraten wir Dir in unserem Artikel “15 Gründe, warum Du Kokosnussöl verwenden solltest”.

13. Perfekter Schutz vor Insekten

MückenschutzQuelle: Giphy

Fülle Wasser in eine Sprühflasche und gib ein par Tropfen Teebaumöl dazu. Anschließend sprühst Du Arme, Beine und Co. mit der Mixtur ein. Das schützt Dich beim nächsten Grillabend garantiert vor Insektenstichen.

14. Hilft bei Halsschmerzen

Vermische ein paar Tropfen Teebaumöl mit Wasser und gurgle mit der entzündungshemmenden und wundheilenden Lösung.

Das interessiert Dich auch

Quellen

Brigitte (1.2015), Beautyfacts (1.2015), gesundheit.de (8.2012)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel