6 Hacks, die Du als Weintrinker kennen solltest

1425464970 1375438110 af8b69bde4 b high
Photo von Wencke
27.02.2015

Das Öffnen und Trinken des Weins bringt so manche Tücke mit sich. Ob blaue Lippen oder Flecken auf dem Teppich: Für alle Nebenwirkungen und kleinen Probleme vor und nach dem Weingenuss gibt es ein paar einfache, aber hilfreiche Tricks, die Du kennen solltest.

1. Weißwein hilft gegen Rotweinflecken

Gegen frische Rotweinflecken hilft tatsächlich Weißwein. Wenn Du also Rotwein verschüttest, reibe ihn sofort mit einem Tuch und Weißwein aus dem Teppich oder der Kleidung.

2. Es geht auch ohne Korkenzieher

Du hast keinen Korkenzieher zur Hand und die Nachbarn sind nicht zu Hause, um auszuhelfen? Kein Grund zu verzweifeln, denn der Korken kommt auch so aus der Flasche. Ob mit Hilfe eines Schuhs, heißen Wassers oder eines Schlüssels: Tricks um den Korken zu entfernen, gibt es viele.

Flasche öffnen Foto: “Opening a wine bottle with a shoe” von Kai Hendry , CC BY 2.0

3. Und das kommt in den Mixer …

Auch auf die Gefahr hin, dass wahre Weinkenner jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen werden: Zum Dekantieren Deines Rotweins kannst Du einen Mixer verwenden. Solltest Du einmal vergessen haben, den Rotwein zu öffnen, damit er atmen kann, und die Gäste stehen schon vor der Tür, dann ab mit ihm in den Mixer. Denn so beschleunigst Du das Dekantieren erheblich. “Mixe” den Wein für 30 bis 60 Sekunden und warte, bis die dadurch entstehenden Bläschen verschwunden sind. Dann ist der Wein servierfertig. Diese Methode empfiehlt sich vor allem für Weine, die nicht besonders teuer waren.

4. Wein einfrieren zur späteren Verwendung

Oft benötigt man ein wenig Wein zum Kochen, um zum Beispiel eine Sauce zu verfeinern. Doch dafür extra eine gute Flasche zu öffnen, ist ärgerlich. Wenn das nächste Mal Wein in einer bereits geöffneten Flasche nach einer Feier übrig bleibt, gieße ihn nicht weg, sondern friere die Reste einfach ein. Fülle den Rot- oder Weißwein dafür in eine Eiswürfelform. Wenn Du dann wieder Wein zum Kochen benötigst, hast Du ihn bereits vorportioniert und kannst ihn direkt als Eiswürfel an die Sauce geben.

5. Keine Lippenstiftabdrücke mehr auf dem Glasrand

Besonders Frauen kennen das Problem: Schön geschminkte Lippen hinterlassen gerne einen unschönen Abdruck auf dem Weinglas, sobald man den ersten Schluck nimmt. Damit das nicht passiert, kannst Du den Rand des Glases unauffällig ein wenig anlecken und verhinderst so, dass ein Abdruck entsteht.

Weinglas Foto: “The Charles Bridge, inverted through wine and lipstick” von Matt Biddulph, CC BY-SA 2.0

6. Mit Wasser und Zitrone gegen bläuliche Lippen und Zähne

Gegen die bläuliche Verfärbung der Lippen und Zähne beim Genuss von Rotwein hilft nur eines: Wasser. Idealerweise solltest Du zwischendurch öfter an einem Glas Wasser nippen. Das beugt nicht nur Kopfschmerzen am nächsten Tag vor, sondern wirkt auch gegen die Verfärbung der Zähne und Lippen. Am besten gibst Du eine Scheibe Zitrone ins Wasser, denn die Säure verhindert Verfärbungen am zuverlässigsten. Denn auch, wenn so manch einer darauf schwört, den Wein mit dem Strohhalm zu trinken, ist wirklich keine Lösung.

Wein mit Strohhalm Foto: “dad drinking wine through a halloween straw” von Liz Mc, CC BY 2.0

Tipp: Wenn Du unter trockenen Lippen leidest, trage ein wenig Lippenbalsam auf, bevor Du Rotwein trinkst. Denn auf trockenen und spröden Lippen hält sich die bläuliche Verfärbung besonders hartnäckig.

Das könnte Dich auch interessieren

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel