Mit diesen 11 Tipps benimmst Du Dich im Urlaub nicht wie ein kompletter Idiot!

1465400531 urlaub vollidiot high
Foto: “Newcastle Girls” von Bleeding Mole, CC BY-SA 2.0
von Sarah
09.06.2016

Jeder fährt gerne in den Urlaub, ob nun zum Entspannen oder um neue Sachen kennenzulernen, es soll auf jeden Fall Spaß machen. Um aber nicht im Ausland einzufallen und die Einheimischen restlos vor den Kopf zu stoßen, solltest Du ein paar Dinge beachten!

1. Kenne ein paar Worte der lokalen Sprache

Schon wenn Du ein paar Worte der fremden Sprache kennst, machst Du Dich bei den Einheimischen gleich sympathischer.

2. Nicht klugscheißen

Du solltest den Einheimischen nicht erklären, wie sie ihr Leben zu leben haben oder wie ihre politische Situation zustande kommt. Die Menschen leben in dem Land und wissen selbst, wie die Situation bei ihnen aussieht.

3. Kleidervorschriften beachten

enter image description here Foto: “hahahaha” von Hendrik Dacquin, CC BY 2.0

Selbst wenn es einem übel aufstößt, dass man sich im Tempel bedecken oder in der Straße nicht in Hot-Pants rumrennen sollte, ist es wichtig, diese Regeln zu beachten. Falls Du damit nicht zurechtkommst, solltest Du Dir ein anderes Urlaubsland suchen.

4. Nicht um alles muss gefeilscht werden

Feilschen ist ja schön und gut und in vielen Ländern erwünscht. Allerdings solltest Du Dich genau darüber informieren, denn nicht bei allem darf gefeilscht werden.

5. Nicht ungefragt fotografieren

enter image description here Foto: “Tourist” von Moyan Brenn, CC BY 2.0

Dieser Punkt ist ganz wichtig. Nicht nur, dass es rechtlich oft nicht erlaubt ist, einfach Fotos von Menschen zu schießen, in vielen Ländern ist es auch kulturell und religiös nicht besonders gern gesehen. Deswegen immer fragen, bevor Du ein Foto von einem fremden Menschen machst.

6. Kulturelle Regeln im Land beachten

Vor allem beim Essen und Trinken gelten in anderen Ländern oft andere Regeln. Nicht nur aus Höflichkeit solltest Du diese beachten, sondern auch weil Du die Einheimischen bei Missachtung tödlich beleidigen könntest. In China gilt es beispielsweise als höflich, etwas Essen auf dem Teller übrig zu lassen. Wenn Du alles aufisst, hat der Gastgeber das Gefühl, er muss den Teller immer wieder auffüllen, damit Du satt wirst.

7. Auf Gesetze achten!

Manche Gesetze im Ausland sind sehr speziell, in einigen Ländern wie Indien, Indonesien oder Dubai ist beispielsweise Küssen auf der Straße verboten. Unwissen schützt vor der Strafe nicht, deswegen solltest Du Dich immer schon vorher über die Gesetzeslage in Deinem Urlaubsort informieren!

8. Nicht permanent besoffen rumlaufen

enter image description here Foto: “Party People” von Pascal, CC0 1.0

Nicht nur, dass in vielen Ländern der öffentliche Alkoholkonsum verboten ist, er ist auch äußerst nervig für die Einheimischen. Denn wer trinkt, benimmt sich oftmals sehr daneben. Dies muss auch im Urlaub nicht sein.

9. Über Gesten im Ausland informieren

Manche Gesten bedeuten in Deutschland vielleicht nichts Schlimmes, können in manchen Ländern aber als Beleidigung verstanden werden. Beispielsweise ist es in Deutschland zwar verpönt mit dem Zeigefinger auf jemanden zu zeigen, in Südafrika wird dies aber direkt schon als Angriff verstanden.

10. Respektvolle Umgangsformen lernen

Um nicht direkt in ein Fettnäpfchen zu treten, solltest Du Dir die Umgangsformen an Deinem Reiseziel genauer ansehen. In asiatischen Ländern ist es beispielsweise oft unhöflich, jemandem direkt ein “Nein” zu entgegnen. Auch wie Du auf eine Einladung reagieren solltest, variiert in vielen Ländern stark.

11. Religiöse Regeln im Land beachten

enter image description here Foto: “travelling 0809 1782” von cylonfingers, CC BY-SA 2.0

Auch wenn es nicht Deinem Glauben entspricht, solltest Du offen auf die religiösen Gepflogenheiten in Deinem Urlaubsort reagieren. Die Religion sollte auf keinen Fall beleidigt werden und bei Besuchen an religiösen Orten musst Du unbedingt die Anweisungen beachten.

Das interessiert Dich auch

Quellen

Vice (6.2016), Der Reiseknigge (6.2016), Urlaubshighlights (6.2016), Travelbook (6.2016), Wirtschaftswoche (6.2016)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel