Diese 11 genialen Verwendungen hat Olivenöl!

1424257099 olivenoel collage high
Foto: “Olive Oil” von Smabs Sputzer, CC BY 2.0
Photo von Luisa
23.09.2014

Olivenöl ist mittlerweile nicht mehr aus unseren Küchen wegzudenken – ob im Salatdressing oder zum Braten. Doch kannst Du Olivenöl auch als Haushaltshelfer oder bei Deinem Beautyprogramm einsetzen.

1. Bei trockenen Lippen

Trockene Lippen sehen nicht schön aus und fühlen sich unangenehm an. Mit ein wenig Olivenöl werden Deine Lippen geschmeidig und mit Mineralien sowie Vitaminen versorgt.

trockene Lippen Foto: “Drought” von Katie Tegtmeyer, CC BY 2.0

2. Bei brüchigen Nägel und Nagelhaut

Die kalten Wintertemperaturen und auch das Tragen von Nagellack können die Nägel in Mitleidenschaft ziehen. Am besten, Du massierst das unverdünnte Olivenöl in die Nägel sowie das Nagelbett ein und lässt es etwa zehn Minuten gut einwirken. Anschließend kannst Du das restliche Öl mit einem Taschentuch sanft abtupfen.

nagellack Foto: “A Month of Hands: 22/31 :: Removing Nail Polish” von lisaclarke, CC BY-ND 2.0

3. In Deinem Badewasser

Du hast trockene Haut? Dann nimm am besten die geriebene Schale von einer Zitrone oder Orange, fülle sie mit Olivenöl in eine Tasse und lasse das Gemisch über Nacht stehen. Nächsten Tag kannst Du den Sud in Dein Badewasser geben. Das pflegt die Haut und macht sie zart.

badewanne Foto: “Day 33/365 days-AAAAHHH!” von Darion, CC BY-ND 2.0

4. Gegen trockene Haare

Olivenöl ist die perfekte Haarkur bei trockenen Haaren. Du kannst es in die strapazierten Haarspitzen einmassieren, kurz einwirken lassen und anschließend gut ausspülen. Dies versorgt Deine Haare mit ausreichend Feuchtigkeit.

Beim Tag am Strand kannst Du einfach etwas Olivenöl in eine Flasche mit Zerstäuber z. B. von Amazon geben und damit immer mal wieder die Haare besprühen. Das bewahrt sie vorm Austrocknen durch die Sonne.

trockene haare Foto: “Sanctified (remix)” von Dennis Brekke, CC BY 2.0

5. Für glänzende Schuhe

Olivenöl kann noch viel mehr! Du kannst damit auch Deine Schuhe, vor allem Lackschuhe, zum Strahlen bringen. Dazu musst Du etwas Olivenöl auf ein weiches Tuch geben und damit die bereits geputzten Schuhe gleichmäßig abreiben. Das Ganze kurz einwirken lassen und anschließend nachpolieren.

schuhe Foto: “I love boots!” von Col Ford and Natasha de Vere, CC BY 2.0

6. Erste Hilfe bei Sonnenbrand

Wer zu den Glücklichen gehört, die im Winter in wärmere Länder fahren oder sich beim Skifahren vergnügen, bekommt hier den ultimativen Tipp nach einem langen Sonnenbad. In den südeuropäischen Ländern gilt Olivenöl als Geheimtipp bei Sonnenbrand. Trage das Öl, das Du vorher kurz in den Kühlschrank gestellt hast, auf den Sonnenbrand auf. So wird die gestresste Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und die Kühle wirkt angenehm.

sonnenbrand Foto: “Sunburn” von Kelly Sue DeConnick, CC BY-SA 2.0

7. Gegen Farbe auf der Haut

Die Kriegsbemalung soll wieder ab, aber es geht einfach nicht?! Trage etwas Olivenöl auf die Haut auf, lasse es kurz einwirken und rubble es danach ab. Die Farbe geht viel leichter ab und gleichzeitig wird Deine Haut gepflegt.

bemalung im gesicht Foto: “DSC_0208” von Rupert Maspero, CC BY 2.0

8. Zum Abschminken

Olivenöl eignet sich wunderbar zum Abschminken und pflegt gleichzeitig die sensible Augenpartie. Einfach einen Klecks auf ein Wattepad geben und wie gewohnt abschminken.

auge nahaufnahme Foto: “I C U” von Walt Stoneburner, CC BY 2.0

9. Als Butterersatz

Olivenöl besitzt gesündere Fette als Butter und kann beim Backen öfter gegen Butter eingetauscht werden. Nimm immer etwas weniger Olivenöl statt Butter und achte darauf, dass nicht jedes Rezept mit dem Eigengeschmack des Olivenöls harmoniert.

backen teig Foto: “Spongy” von AnnieAnniePancake, CC BY-ND 2.0

10. Zum Entfernen von Aufklebern

Mit Olivenöl kannst Du Aufkleber von Oberflächen entfernen. Trage es auf die betreffende Stelle auf, warte kurz ab und entferne den Sticker danach viel leichter.

sticker auf glas Foto: “Cute!” von Iain Farrell, CC BY-ND 2.0

11. Als natürliches Peeling

Mische einen Esslöffel Olivenöl mit zwei Esslöffeln Zucker und stelle somit Dein eigenes Peeling her, die Konsistenz sollte an einen Brei erinnern. Je feiner der Zucker, desto besser ist das Peeling für Dein Gesicht. Auch auf dem restlichen Körper kannst Du das pflegende Peeling in Kreisbewegungen auftragen.

Danach musst Du Dich nicht mehr eincremen und Deine Haut ist schön gepflegt.

Weitere interessante Artikel

Quellen

T-Online (11.2013)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel