So behandelst Du eine leichte Blasenentzündung

1423842419 frau dringend auf toilette high
Foto: “desperate attempts” von Petras Gagilas, CC BY-SA 2.0
140603 victoria googleplus 600x600 von Victoria
17.02.2015

Es brennt beim Wasserlassen und alle paar Minuten kommt das Gefühl, auf die Toilette zu müssen. Eine Blasenentzündung ist unangenehm und betrifft vor allem Frauen. Das kannst Du dagegen tun.

Jede zweite Frau kennt es

Eine Blasenentzündung hat nach Schätzungen etwa jede zweite Frau mindestens einmal in ihrem Leben. Sie gehört damit zu einem weit verbreiteten Leiden. Fast immer sind Bakterien schuld an der Entzündung.

frau tanzt

Bild: Giphy

Männer haben viel seltener als Frauen eine Blasenentzündung, weil ihre Harnröhre länger ist. Außerdem liegt bei Frauen der Harnröhrenausgang näher beim After als bei Männern. Wenn es Männer dann doch getroffen hat, steckt meist eine entzündete Prostata dahinter.

Spül es raus!

Die Bakterien spülst Du am besten mit viel Flüssigkeit heraus, zwei bis drei Liter täglich zu trinken sind empfohlen. Unterstützend wirken Nieren- und Blasenteemischungen (gibt es z. B. bei Amazon). Die Wirkstoffe, die zum Beispiel in der Brennnessel enthalten sind, wirken harntreibend und krampflösend.

wasserstrom

Bild: Giphy

Wärme, marsch!

Wenn Deine Blase entzündet ist, tut Wärme gut. Lege Dir eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen auf den unteren Bauch. Ruhe und Schlaf unterstützen ebenfalls Dein Immunsystem. Nimm außerdem ein warmes Voll- oder Sitzbad mit Kamille.

rihanna in der badewanne

Bild: Giphy

Übrigens: Cranberries sollen vorbeugend gegen Blasenentzündungen wirken, wissenschaftliche Untersuchungen über die Wirksamkeit widersprechen sich jedoch.

Tipps zum Vorbeugen

  • Wenn Du zu Blaseninfektionen neigst, trinke ausreichend und halte Deinen Beckenbereich und Deine Füße warm. Wenn Du auskühlst, schwächst Du das Immunsystem und die Erreger haben leichtes Spiel.

  • Nicht zu vergessen: Immer von vorne nach hinten wischen. Denn die häufigste Ursache für die Infektion ist die Verschleppung von Darmbakterien zur Blase.

  • Nimm Tampons statt Binden, um kein feuchtes Milieu entstehen zu lassen.

  • Schlafe “unten ohne”, um Luft an die Haut zu lassen.

  • Auch Verstopfung kann eine Blasenentzündung befördern, achte deshalb auf eine gute Verdauung.

  • Gehe außerdem nach dem Sex innerhalb von 15 Minuten auf Toilette, um mögliche Keime auszuspülen.

pinkeln anhalten

Bild: Giphy

Merke: Wenn sich Deine Symptome nach drei Tagen nicht verbessern, gehe zum Arzt. Auch um sicherzustellen, dass Du keine Nierenbeckenentzündung hast.

Wir wünschen gute Besserung!

Verwandte Artikel

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel