So bestellst Du Wein, ohne Dich zu blamieren

1413897738 wine flickr george alexander ishida high
 dsc0611 von Marcel
25.10.2014

Der Restaurantbesuch mit der Familie oder dem Partner ist meistens eine schöne und besondere Angelegenheit, bei der auch ein Glas Wein nicht fehlen darf. Damit Du Dich bei dieser Gelegenheit nicht blamierst, haben wir für Dich ein paar Verhaltensregeln für eine gelungene Weinbestellung.

Riech nicht am Korken

Am Korken zu riechen bringt Dir nur wenige Informationen. Viel wichtiger ist der Geruch des Weines. Dieser ist wesentlich aussagekräftiger, denn hier erkennst Du eindeutig schlechte Weine. Es reicht außerdem, wenn Du nur einmal am Wein riechst. Wenn Dir dann nichts Außergewöhnliches auffällt, etwa ein Essiggeruch, kannst Du den Wein bedenkenlos trinken.

Wein in der Flasche servieren lassen

Es ist immer von Vorteil, wenn Du den Wein noch ungeöffnet an den Tisch kommen lässt. So kannst Du Dich von der Richtigkeit des Jahrganges und der Rebsorte überzeugen. Außerdem riecht frisch geöffneter Wein intensiver, sodass Du Fehler besser erkennen kannst.

Sorge Dich nicht um kleine Partikel im Wein

Wein ist ein Naturprodukt und seine Bestandteile kommen aus der Erde. Deshalb kann bei aller Gründlichkeit immer noch ein kleiner Rückstand in der Flasche vorhanden sein. Dieser ist aber nicht gefährlich und Du kannst den Wein trotzdem bedenkenlos genießen.

Sprich nicht im Fachjargon, wenn Du Dir nicht sicher bist

Wenn Du kein Weinkenner bist, ist das kein Problem. Du solltest dann aber auch nicht im Fachjargon sprechen, es sei denn, Du bist absolut sicher. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Du und der Kellner aneinander vorbeireden. Sag, was Du sagen möchtest, ein guter Kellner wird Dich verstehen und entsprechend reagieren.

Nenne klar Deine Preisvorstellungen

Beim Preis solltest Du klar und deutlich sagen, was Du möchtest. „Ich hätte gerne einen guten Rotwein der mittleren Preisklasse“ kann für einen Kellner 45 € bedeuten, obwohl Du nur 30 € ausgeben möchtest. Äußere also immer Deine genaue Preisvorstellung, sonst kann die Stimmung schnell kippen.

Und jetzt kommst Du

Welche Kniffe wendest Du an, wenn Du Wein bestellst? Verrate es der barcoommunity in den Kommentaren.

Auch interessant für Dich

Quellen

businessinsider.com (1.2014), Bild: “wine!” von George Alexander Ishida Newman, CC BY 2.0

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel