Sofort-Maßnahmen bei Erkältungen

1418040708 mann kalt muetze erkaeltung high
Foto: “144/365” von anna gutermuth, CC BY 2.0Foto: “It’s Coming” von Ryan Hyde, CC BY 2.0
140603 victoria googleplus 600x600 von Victoria
03.01.2015

Sie kündigt sich meist mit einem leichten Kratzen oder Schmerzen im Hals an. Mist! Die nächste Erkältung ist im Anmarsch. Wenn Du mit ein paar Hausmitteln schnell reagierst, kannst Du ihre Intensität eindämmen.

Fußbad

Kommst Du mit gefühlten Eisklötzen an den Füßen nach Hause, dann nimm gleich ein heißes Fußbad. Somit werden Deine Schleimhäute besser durchblutet und die Virenvermehrung wird eingedämmt. Das Fußbad kannst Du zum Beispiel mit Senfmehl (aus dem Reformhaus) zubereiten.

In der Ruhe liegt die Kraft

Wenn Du erkältet bist, arbeitet Dein Körper hart, um dagegen anzukämpfen. Hilf ihm daher und bleibe im Bett, gönne Dir und ihm Erholung. Gleichzeitig steckst Du so niemanden an. Reibe Dir außerdem die Brust und den Rücken mit Erkältungsbalsam ein, ziehe ein warmes Hemd und ggf. ein Halstuch drüber und ab ins Bett!

Frische Luft tut natürlich auch gut. Wenn Dir danach ist, packe Dich warm ein und gehe kurz spazieren.

Mit Salz spülen

Egal, ob mit professioneller Nasendusche (z.B. mit Emser Salz) oder selbst gemacht: Salzspülungen helfen bei Erkältungen. Gurgle außerdem mit einem Glas Salzwasser, löse dafür 1 TL Speise- oder Meersalz auf 1 Liter lauwarmem Wasser auf. Du kannst ebenfalls mit Salzwasser inhalieren.

“Wundermittel” Ingwer + Honig

Die Scharfstoffe im Ingwer wirken schmerzlindernd und schleimlösend. Hole Dir eine große Ingwerknolle, entferne die Haut und rasple die Wurzel in kleine Stückchen. Gieße diese dann mit kochendem Wasser auf, trinke das Ingwerwasser als Tee oder abgekühlt. Tipp: Honig soll antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Füge dem Ingwertee also etwas Honig hinzu.

taschentuecher Wer viel schnaubt, sollte das Eincremen der Nase nicht vergessen. / Foto: “41/365 Sick.” von Traci Lawson, CC BY 2.0

Viel Trinken

Wir können es fast schon nicht mehr hören, aber er gehört einfach mit zu den besten Tipps. Flüssigkeit löst zähen Schleim. Trinke 3 Liter täglich, am besten Wasser, Früchte- und Kräutertees.

Wärme von innen

Suppe ist jetzt Dein liebstes Gericht, denn sie ist leicht und gut bekömmlich, wärmt Dich von innen und führt Dir viel Flüssigkeit zu. Tipp: Ein Erkältungsbad wärmt Dich ebenfalls von innen und entspannt.

Kopf hoch!

Erkältung treten vermehrt im Herbst und Winter auf, Du bist also nicht allein. Zwei bis vier Infekte jährlich sind für Erwachsene normal, Kinder können im Jahr sogar acht bis zehn Mal davon betroffen sein. Da Erkältungen durch Viren und diese durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, wasche Dir vorsorglich immer sehr gründlich die Hände und vermeide, wenn möglich, Händeschütteln.

Wenn sich Deine Symptome trotz Hausmitteln nicht verbessern, gehe zum Arzt.

Was sind Deine Sofort-Maßnahmen?

Teile sie mit uns und hinterlasse einen Kommentar.

Mehr zum Thema

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel