11 Hausmittel, die bei Sonnenbrand helfen!

1433779370 sonnenbrand ruecken high
Foto: “Sunburn” von Kelly Sue DeConnick, CC BY-SA 2.0
Photo von Luisa
13.06.2015

Du warst zu lange in der Sonne und Deine Haut dankt es Dir jetzt mit einer krebsroten Farbe? Wir verraten Dir die besten Hausmittel, mit denen Du Deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgst und den Sonnenbrand schnell in den Griff bekommst.

1. Milchprodukte

Milchprodukte Foto: Fotolia © dmytro sukhaevskyy

Quark, Joghurt & Co. kühlen Deine Haut und spenden Feuchtigkeit, die verbrannte Haut dringend benötigt. Einfach auf die betroffenen Stellen auftragen und mindestens 30 Minuten einwirken lassen.

2. Essig

Essig in Karaffe Foto: Fotolia © gcpics Vermische etwas Essig mit kaltem Wasser und trage die Lösung auf Deine Haut auf. Das kühlt Deine Haut und sie tut weniger weh.

Tipp: Du kannst auch Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen mischen und ein Handtuch mit der Mixtur tränken. Anschließend legst Du das nasse Handtuch auf Deinen Sonnenbrand.

3. Gemüsescheiben

Tomaten- und Gurkenscheibe Foto: “Tomato & Gherkin 7” von cbertel, CC BY 2.0

Lege Tomaten-, Gurken- oder Kartoffelscheiben auf den Sonnenbrand. Das kühlt Deine Haut und sie spannt nicht mehr so sehr.

4. Zitronensaft

Zitrone hilft Foto: freeimages © bradimarte

Presse eine Zitrone oder Limette aus und vermische den Saft anschließend mit etwas Olivenöl. Anschließend auf die geröteten Stellen auftragen. Das versorgt Deine Haut mit Feuchtigkeit und regeneriert sie.

5. Viel trinken!

Wasser trinken Foto: freeimages © chriswatk

Du solltest Deinen Körper auch durch Trinken mit ausreichend Flüssigkeit versorgen. Damit sorgst Du zusätzlich für eine Kühlung von innen. Am besten sind Mineralwasser und Fruchtsaftschorlen geeignet.

6. Kartoffeln

Kartoffeln Foto: freeimages © featherwol

Nimm eine rohe Kartoffel (am besten eine sehr kalte), schneide sie in dünne Scheiben und lege diese anschließend auf die Körperstellen mit Sonnenbrand. Die in der Kartoffel enthaltene Stärke lindert den stechenden Schmerz, den der Sonnenbrand mit sich bringt.

7. Teebaumöl

Teebaumöl Foto: Fotolia © .angels.

Nimm ein paar Tropfen Teebaumöl und vermische sie mit Kokosöl. Anschließend trägst Du die Mixtur auf den Sonnenbrand auf. Die Schmerzen verschwinden und Deine Haut wird mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Teebaumöl kann jedoch noch viel mehr, was das ist, verraten wir Dir in unserem Artikel “14 erstaunliche Anwendungen von Teebaumöl“.

8. Tomatensaft

Bei Verbrennungen aller Art kannst Du der Haut mit Tomatensaft Linderung verschaffen. Das in Tomaten enthaltene Lycopin lindert die Rötungen und Entzündungen, Deine Haut beruhigt sich etwas.

9. Aloe Vera

Aloe Vera-Pflanze Foto: “Aloe vera” von Rae Allen, CC BY 2.0

Die Aloe Vera-Pflanze enthält Inhaltsstoffe, die dabei helfen, Deine Haut zu regenerieren und sie mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Du kannst auch noch etwas Vitamin E unter das Aloe Vera-Gel mischen. Es gibt noch mehr Gründe, warum Du Aloe Vera zu Hause haben solltest!

10. Kalte Kompressen

Kompresse Nimm z. B. Kompressen, die Du sonst für Wadenwickel verwendest. / Foto: “Wadenwickel Leg Wrap” von Hiltibold, CC BY 2.0

Die verbrannte Haut glüht förmlich, beruhige sie durch kalte Kompressen. Nimm nicht nur ein nasses Handtuch, sondern reichere die Kompresse mit Heilmitteln an, damit Deine Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt wird. Gut geeignet sind folgende kalte Kompressen:

  • Behandle den Sonnenbrand mit einer Kompresse aus Mandelmilch. Dazu nimmst Du ein Hand- oder Baumwolltuch und tränkst es in Mandelmilch, anschließend legst Du das feuchte Tuch auf den Sonnenbrand. Statt Mandelmilch hilft auch Kuhmilch.
  • Löse drei Teelöffel Natron in 250 ml Wasser auf und tränke damit ein Tuch.

11. Kühlendes Bad

Nimm ein Bad Foto: Fotolia © wavebreakmediamicro

Deine Haut muss nach einem Sonnenbrand mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Dazu kannst Du ein kühlendes Bad nehmen und dieses mit wohltuenden Hausmitteln anreichern, beispielsweise:

  • Nimm zwei Tassen Apfelessig und gibt sie in Dein Badewasser.
  • Zwei Tassen Milch mit einem Löffel Mandelöl tun Deiner Haut auch etwas Gutes.
  • Du kannst genauso gut zwei Tassen Kartoffelstärke in dem Badewasser auflösen.
  • Brühe zwei Tassen getrockneten Rosmarin mit kochendem Wasser auf, lasse alles ca. 30 Minuten ziehen und gib das Rosmarin-Wasser anschließend ins Badewasser.

Nicht zu oft Sonnenbrand holen!

Nimm nicht zu oft ein Sonnenbad ohne ausreichenden Sonnenschutz. Deine Haut merkt sich jede kleinste Verbrennung und das kann später zu Hautkrebs führen. Also immer schön eincremen und dann erst in die Sonne.

Das könnte Dich auch interessieren

Quellen

Hausfrauentipps (6.2014), Test.de (6.2011), Daily Makeover (4.2015), aboutstyle (6.2015)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel