Was hilft gegen Schnupfen?

1420719788 niesen krank 800x450 high
140603 victoria googleplus 600x600 von Victoria
11.01.2015

Hatschi! Wann warst Du das letzte Mal erkältet? Die Wartezimmer sind gerade voll von Schnupfenkranken. Mit ein paar Tipps kannst Du diesem Schicksal vorbeugen.

Vorbeugung hilft

Rhinoviren sorgen für Schnupfen, Frösteln und Halsweh und haben gerade Hochsaison. Auf glatten Oberflächen wie Plastik und Stahl überleben die Erreger bis zu zwei Tage lang. Besser, als den Schnupfen zu bekämpfen, ist jedoch bereits die Vorsorge. Das kannst Du tun:

  • Immer die Hände waschen, wenn Du beispielsweise den Treppenlauf angefasst hast (das reduziert das Infektionsrisiko um 90 Prozent).
  • Viel Obst, Gemüse und Salat für Deinen Vitaminbedarf essen.
  • Saunieren und der anschließende Gang unter die kalte Dusche stärken Dich.
  • Regelmäßiger Sport kurbelt zusätzlich Dein Immunsystem an.

Erste Schritte, wenn der Schnupfen kommt

  • Viel Ruhe und Schlaf begünstigen eine rasche Heilung.
  • Heiße Zitrone hilft, denn saures Milieu mag das Virus gar nicht.
  • Kein Sport und keine Sauna mehr.

Schau Dir den Clip von WDR Servicezeit an und erfahre, wie es von einem anfangs harmlosen Schnupfen zu einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung kommen kann.

Schnupfen

Was sind Deine ersten Schritte bei Schnupfen?

Teile Deine Tipps und hinterlasse einen Kommentar.

Verwandte Artikel

Quellen

NDR (11.2014), WDR (1.2015)

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel