Kaugummi entfernen - wir sagen Dir, wie!

1401875542 kaugummi 1 800x450  high

Kaugummi klebt. Auf Kleidung, in Textilien oder in den Haaren wird das aber zum Problem. Wir zeigen Dir, wie Du Kaugummi einfach und ohne Rückstände mit verschiedenen Hausmitteln entfernen kannst.

Eis und Kälte gegen klebrigen Kaugummi

Wenn Kaugummi sich in Textilien festgesetzt hat, scheint die Entfernung eine unlösbare Aufgabe zu sein. Denn das Gummi tut das, was es eigentlich soll – es klebt. Doch es gibt einen Weg aus dem Dilemma, denn das Kleben lässt nach, wenn das Kaugummi abgekühlt wird. Handliche Kleidungsstücke und Textilien sollten eine Weile ins Gefrierfach geleget werden. Dann lassen sich die Kaugummireste ganz einfach abkratzen. Reste auf Möbeln können entsprechend mit einem Eiswürfel gekühlt werden.

Alternative Kaugummi-Entferner: Hitze, Essig und Radierer

Auch mit Hitze kannst Du Kaugummi zu Leibe rücken. Mit einem Fön lässt sich das Gummi dabei so aufweichen, dass es sich dann mit einem Löffel abkratzen lässt. Kleinere Rückstände lassen sich mit einem Radiergummi einfach ausradieren. Sollte all das nicht funktionieren, könnte auch das Allzweck-Wundermittel Essigessenz helfen. Mit Wasser verdünnt wird der Kaugummi dazu vorsichtig eingeweicht und entfernt.

Eine besondere Herausforderung – Kaugummi in den Haaren

Kaugummi in den Haaren klingt erst einmal nach einem Alptraum. Doch es ist halb so schlimm, denn ein ganz einfacher Trick hilft, die Frisur zu retten und das Kaugummi zu entfernen. Mit fetthaltiger Creme, mit Öl oder Zitronensaft lässt sich das Kaugummi vorsichtig entfernen. Auch der Trick mit dem Eiswürfel funktioniert in den Haaren.

Und jetzt kommst Du

Kennst Du noch weitere Tricks und Kniffe, um dem Kaugummi zu Leibe zu rücken? Dann teile Deine Erfahrungen mit den anderen barcoonauten in den Kommentaren!

Quellen

Haushalt Garten Ratgeber (06.2007), 1000 Haushaltstipps (05.2014), Flecken (05.2014), Bild: “Kaugummi#1” von Kai Engel, CC BY 2.0

Beliebteste Artikel

Verwandte Artikel